Quad Stadel Schwab: 99. Geburtstag



Keinen geringeren als ihren 99. Geburtstag haben Martina und Joachim Schwab am Samstag, den 13. Dezember 2014, in der mittelalterlichen Burg Colmberg gefeiert. Tradition hat der Quadhändler aus dem fränkischen Burgoberbach freilich auch in der ATV- und Quad-Szene. Immerhin hat Quad Stadel Schwab anno domini 1993 als einer der ersten Händler mit dem Import von Quads nach Deutschland begonnen. Mittlerweile haben die Franken die Marken Can-Am, Yamaha, Aeon und Kymco im Programm, und zu seinen Dienstleistungen zählt neben einem Ersatzteil-Service mit dem ‚Reifen Hotel‘ auch ein Reifen-Dienst für PKW- und Quad-Bereifung, bei dem auch Einlagerungen möglich sind.


99. Geburtstag: Feier in mittelalterlicher Burg Colmberg

Am 13. Dezember 2014 war es soweit: Martina und Joachim Schwab feierten ihren 99. Geburtstag, und mit dabei waren rund 60 Quadfreunde. Stilecht wurde anlässlich des ehrwürdigen Jahrestags in der mittelalterlichen Burg Colmberg gefeiert. Mittelalterlich auch die Art zu speisen, so durfte ein Barde freilich nicht fehlen. Und der bespaßte die hochehrwürdigen Gäste mit Klängen von Krummhorn, Trommel und Sackpfeife.

Wie alles anfing: Start im August 1993

Dabei wollte Joachim Schwab eigentlich nur ein paar Ersatzteile für einen Oldtimer besorgen, als er im Sommer 1993 nach Amerika geflogen ist. Dort fiel allerdings sein Interesse auf ein ganz eigentümliches Vehikel: Ein Quad, als Zwitter aus Motorrad und Geländewagen in Deutschland noch gänzlich unbekannt, war bereits damals in den Staaten schon weit verbreitet und gehörte dort zum ganz normalen Alltag. Auch Joachim Schwab sah in der Maschine erst mal mehr ein Funbike und nahm sie kurzerhand mit nach Deutschland. „Hier stieß der amerikanische Exote auf derart reges Interesse, dass ich schon kurz darauf satte 32 Stück dieser Maschinen über den großen Teich geholt habe“, berichtet Joachim von den Anfängen seiner Quad-Aktivitäten. „Anfangs hatte ich noch meine liebe Mühe, diese Exoten irgendwie in die deutsche Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung zu integrieren“, erinnert sich der Quadhändler, „aber schon bald waren auch diese Probleme im Griff.“ Noch schneller allerdings stieg die Nachfrage nach den exotischen Funbikes, und so musste Joachim schon im darauf folgenden Jahr seine neu gegründete Firma Quad Stadl ausbauen. Seitdem ging es stetig bergauf, bis hin zu dem florierenden Unternehmen, das jetzt im mittelfränkischen Burgoberbach beheimatet ist. Heute ist Quad Stadl Schwab mit seinen 9 Mitarbeitern und dem über 900 m2 großen Gebäude einer der ganz Großen in unserer kleinen Branche. Zu finden ist der Quad-Händler in Burgoberbach in der Nähe des Autobahnkreuzes Crailsheim. Die Geschäftsräume umfassen drei Büros mit insgesamt 150 m2, in denen der An- und Verkauf der Vierräder organisiert wird. Den Kunden werden in einem 200 m2 großen Ausstellungsraum die ATVs, Quads und Side-by-Sides von Can-Am (ATVs, Side-by-Sides und Spyder), Yamaha, Aeon und Kymco präsentiert, im Showroom und auf Lager sind ständig mehr als 50 Neu- und Gebrauchtfahrzeuge, außerdem gibt´s bei Quad Stadel Schwab Ersatzteile und Bekleidung. Aber auch der Service kommt nicht zu kurz. Hierfür steht eine geräumige Werkstatt zur Verfügung, in der nicht nur die Neufahrzeuge abholfertig gemacht werden, sondern auch Kundendienste, Tuning, Reparaturen und die verschiedensten TÜV-Umbauten durchgeführt werden. Denn natürlich gibt es hier auf Wunsch für fast alle Modelle auch eine Straßenzulassung. Ein zweistöckiges Lager mit einer Grundfläche von 130 m2 sichert eine schnelle und zuverlässige Ersatz- und Verschleißteile-Versorgung, außerdem gibt´s mit dem ‚Reifen-Hotel‘ einen Rundum-Service in Sachen PKW- und Quad-Bereifung inklusive Einlagerung.

Weltrekord im Jahr 2004

Mit zwei Quads hat ein Team um Joachim Schwab und seinen Händler-Kollegen Siegfried Gronkowski im Jahr 2004 sogar einen Weltrekord aufgestellt und den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft: 12.000 Kilometer über drei Kontinente sind die Piloten auf zwei fast serienmäßigen Kawasaki-Quads vom Typ KFX 700 gefahren, und das in nur 12 Tagen. „Um zu beweisen, dass heutige Quads auch für Urlaubstouren taugen“, kommentiert Joachim Schwab.

Quadhändler des Jahres 2014

Kein Wunder also, dass Quad Stadel Schwab kürzlich zum Quadhändler des Jahres 2014 gekürt wurde – wir berichteten unter der Headline > Quadhändler des Jahres 2014 < . Die Branchen-Gazette ‚bike und business‘ hatte am 27. November 2014 die Motorradhändler des Jahres 2014 als Gewinner seines diesjährigen Wettbewerbs gekürt. In der Kategorie ‚Quad / ATV‘ belegt Quad Stadel Schwab den ersten Platz. x

Kontakt: > Quad Stadel Schwab < www.QuadStadelSchwab.de


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen